Home / Gesundheit & Medizin / Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Mediziner empfehlen sanfte Behandlung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Mediziner empfehlen sanfte Behandlung

Winterzeit ist Erkältungszeit, und in den Hörsälen, in den Büros und in den Arztpraxen gehen Erkältete aller Altersklassen ein und aus. Während gesunde Erwachsene hochwirksame Arzneimittel recht gut vertragen, sieht das bei Kindern, bei älteren Menschen oder auch bei Patienten mit einer anfälligen Gesundheit anders aus. Natürlich machen Husten, Schnupfen und Heiserkeit auch bei diesen Gruppen keine Ausnahme, doch bevor man zu chemischen Arzneimitteln mit unkontrollierbaren Nebenwirkungen greift, sind erst einmal natürliche Mittel aus der Hausapotheke angesagt.

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Mediziner empfehlen sanfte Behandlung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Mediziner empfehlen sanfte Behandlung

Ein Dampfbad mit Salz lässt die Nasenschleimhaut abschwellen, damit man wieder frei atmen kann. Eine ähnliche Wirkung hat es, wenn man den Dampf der Kamillenblüte einatmet. Pfefferminz und Eukalyptus sind ebenso erprobte Hilfsmittel, die auf die Atemwege wirken und die das freie Durchatmen erleichtern. Husten ist nicht minder lästig, gerade der anfängliche Reizhusten zu Beginn einer Erkältung sorgt dafür, dass man keine Luft bekommt und kaum noch schlafen kann. Auch dann helfen Hausmittel, um den Störenfried unter Kontrolle zu halten.

Wer sich dennoch mit Arzneimitteln helfen will, greift zunächst zu Mitteln mit natürlichen Inhaltsstoffen. GeloMyrtol wirkt sanft auf die Atemwege, auf die Nase und auf die Nasennebenhöhlen und wirkt befreiend. Der Patient kann wieder atmen, die beanspruchten Schleimhäute schwellen ab und beruhigen sich. Schritt für Schritt wird es einfacher, wieder Luft zu holen, und nach einigen Tagen sollte die Erkältung überstanden sein. Trotzdem ist noch einige Tage Schonfrist angesagt, bis man wieder zur Höchstform aufläuft. Ist die Erkältung überstanden, baut das Immunsystem Antikörper auf, damit die nächste Infektion einige Zeit auf sich warten lässt. Dennoch heißt es, sich immer warm anzuziehen und kalte Füße weitgehend zu vermeiden.

Mit solchen einfachen Hausmitteln sollte es möglich sein, die nächste Erkältungskrankheit zu vermeiden, damit man trotz der kühlen Temperaturen noch den einen oder anderen winterlichen Spaziergang machen kann.