Home / Persönlichkeiten und Alumni

Persönlichkeiten und Alumni

Die Georg-August-Universität in Göttingen feiert in diesem Jahr ihr 275-jähriges Jubiläum. Sie wurde von Georg August, Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg und Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, gegründet und ist die älteste noch exisierende Universität in Niedersachsen. Im Laufe ihrer Geschichte hat die Universität Göttingen viele berühmte Persönlichkeiten und Alumni hervorgebracht. Göttinger Gedenktafeln erinnern seit 1874 an die Wohnstätten der 320 bedeutendsten Gelehrten und Studenten der Universität. Nur einige davon können an dieser Stelle genannt werden.

Otto von Bismarck, der spätere Reichskanzler, wurde im Jahre 1832 an der Universität Göttingen immatrikuliert. Er studierte dort bis 1833 Rechtswissenschaften. An die Studienzeit Bismarcks in Göttingen erinnern heute noch der Bismarck-Stein, das Bismarck-Häuschen und der Bismarckturm. Während seiner Zeit in Göttingen wurde Bismarck stark von Diplomatenbildner von Heeren beeinflusst, dessen Sohn, Johann Hermann Freiherr von Heeren, später ebenfalls an der Universität Göttingen Rechtswissenschaften studierte.

Berühmte Persönlichkeiten an der Uni Göttingen

Achim von Arnim, ein deutscher Schriftsteller und bedeutender Vertreter der Heidelberger Romantik, studierte von 1800 bis 1801 Naturwissenschaften an der Universität Göttingen. Der deutsche Gelehrte und Mitbegründer der Berliner Humboldt-Universität, Wilhelm von Humboldt, studierte von 1788 bis 1790 in Göttingen Philosophie, Geschichte und alte Sprachen. Der berühmte deutsche Dichter Heinrich Heine studierte im Wintersemester 1820 an der Universität Göttingen, doch musste er die Universität nach wenigen Monaten aufgrund einer Duellaffäre verlassen.

Robert Oppenheimer, US-amerikanischer Physiker deutsch-jüdischer Abstammung, nahm im Jahre 1926 ein Angebot des Professors Max Born als Doktorand an der Universität Göttingen an, wo er sich mit bedeutenden Persönlichkeiten der Atomphysik, zu denen Niels Bohr, Werner Heisenberg und Enrico Fermi gehörten, austauschte.

Studieren an der Universität Göttingen

Viele bedeutende deutsche Politiker studierten an der Georg-August-Universität. Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker gehört ebenso wie sein Bruder, Carl Friedrich von Weizsäcker, zu den bedeutendsten Persönlichkeiten, die in Göttingen studierten. Während sich Carl Friedrich von Weizsäcker der Physik, Mathematik und Astronomie widmete, studierte Richard von Weizsäcker Rechtswissenschaften und Geschichte. Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder, der frühere Bundesumweltminister Jürgen Trittin und der SPD-Politiker Peter Struck studierten an der Universität Göttingen. Bekannt ist die Universität vor allem durch den Studiengang Humanmedizin.