Home / Lifestyle & Reise / Wandtattoos: Design für die Studentenbude

Wandtattoos: Design für die Studentenbude

Wer als Student eine Wohnung sucht, muss entweder einen gut bezahlten Job oder reiche Eltern haben, damit die individuelle Wohnlösung möglich ist. Ist das nicht der Fall, heißt es meist, eine WG zu beziehen. Die Zimmer sehen nur leider immer alle gleich aus und wer Wert auf Individualität legt, sieht sich einer kostenintensiven Renovierung gegenüber. Oder? Nein, es gibt noch eine Möglichkeit und die lautet: Wandsticker.

Wandtattoos: Design für die Studentenbude

Möglichkeiten durch Wandsticker
Durch Wandtattoos können die Wände im WG-Zimmer ganz persönlich gestaltet werden. Ob nun jemand für Dinosaurier oder Blumen, für Gebäude oder Tiere schwärmt – alles ist möglich und im Internet erhältlich. So auch auf der Seite Stickergalaxie.de. Die Wände werden einfach beklebt, was eine sehr kostengünstige Alternative zur kompletten Renovierung darstellt. Die Motive sind sehr vielfältig und jeder dürfte hier etwas finden, was ihm gefällt. Und das Schöne daran ist, dass die Sticker auch an den Wänden halten, die so scheinbar gar nicht zum Bekleben geeignet sind: auf Raufaser. Die Sticker passen sich ganz einfach dem Untergrund an und werten das triste WG-Zimmer einfach auf.

Individuelle Gestaltung
Durch Wandsticker oder Wandtattoos sind der Individualität keine Grenzen gesetzt. Nicht nur, dass verschiedene Einzelteile an der Wand zu einem Gesamtbild zusammengesetzt oder eben auch anders angeordnet werden können. Es ist auch möglich, sich seinen Wandsticker individuell fertigen zu lasse. Dafür gibt es spezielle Designerprogramme, mit deren Hilfe das gewünschte Modell hergestellt werden kann. Gerade für Studenten, die chronisch knapp bei Kasse sind, ergibt sich hier ein weiterer Vorteil: Auch diese Gestaltung ist kostengünstig umzusetzen. Der Weg zur Erfüllung der eigenen Wohnträume – zumindest für die Zeit des Studentenlebens – ist also frei.