Home / Gesundheit & Medizin / Wie eine Lebensversicherung unerwartet Leben rettet

Wie eine Lebensversicherung unerwartet Leben rettet

Als ambitionierter Student der Humanmedizin oder als angehender Arzt verbindet man mit dem lange verfolgten Berufswunsch auch ein ideologisches Ziel: Man möchte Menschen helfen, gesund zu werden. Das ist lobenswert und ein hoher Anspruch, den man im Lauf der beruflichen Laufbahn vielleicht nicht immer erfüllen kann. Geht der Kampf gegen eine Krankheit verloren, ist es immer auch eine persönliche Niederlage, die es zu verkraften gilt, ohne an den eigenen medizinischen Kompetenzen zu zweifeln. Dabei ist es sowohl in menschlicher wie auch in medizinischer Sicht eine besondere Herausforderung, wenn Kinder schwer erkranken. Neben der eigentlichen medizinischen Behandlung ist dann auch ein Blick auf die Eltern zu werfen, die ihr Kind so sehr leiden sehen und den Sinn dahinter niemals verstehen.

Wie eine Lebensversicherung unerwartet Leben rettet
Wie eine Lebensversicherung unerwartet Leben rettet

Doch nicht nur der menschliche Aspekt verdient größte Beachtung. Mindestens ebenso gravierend sind die finanziellen Auswirkungen einer schweren Erkrankung, denn gerade die gesetzlichen Krankenkassen weigern sich häufig, alle anfallenden Kosten zu übernehmen, wenn es sich um einen nicht alltäglichen Eingriff handelt. Dann bleibt die ebenso verzweifelte wie unmissverständliche Frage zu klären, wer die Kosten einer solchen Operation trägt.

In solchen Fällen kann der Verkauf einer Lebensversicherung eine sinnvolle Variante sein. Dabei allerdings gilt es, einige wichtige Details zu beachten. Zwar liegt der Rückkaufwert beim Verkauf der Lebensversicherung in der Regel deutlich über der erzielten Auszahlung bei einer Kündigung, doch von großer Bedeutung ist, die Spreu vom Weizen zu trennen. Unabhängige Verbraucherschutzorganisationen helfen den Betroffenen, sich einen objektiven Überblick über die seriösen Anbieter mit ihren Konditionen zu verschaffen, damit man das Für und Wider des Lebensversicherungsverkaufs fundiert abwägen kann. Den betroffenen Eltern bleibt dann meist nur die Entscheidung, zum Wohl ihres Kunden einem Verkauf zu den besten Konditionen zuzustimmen, damit die besten medizinischen Möglichkeiten zur Heilung ihres Kindes in Anspruch genommen werden können.