Home / Gesundheit & Medizin / Alternativmedizin: Schlüsselqualifikation für junge Humanmediziner

Alternativmedizin: Schlüsselqualifikation für junge Humanmediziner

Alternative Medizin ist seit vielen Jahren auf dem Vormarsch, denn immer mehr Menschen vertrauen den vielfältigen Möglichkeiten, die sich abseits der klassischen Schulmedizin für die Heilung jeglicher gesundheitlicher Probleme und Beschwerden ergeben. Ein Studium der Humanmedizin berücksichtigt diese Heilmethoden bisher allerdings eher weniger, dort stellt man vor allem auf die klassischen Inhalte der Medizin ab. Doch erst die Kombination von Schul- und Alternativmedizin ist der perfekte Weg zu einem konstant stabilen Gesundheitszustand, der bis ins hohe Alter anhält. Anders formuliert: Alternative Heilmethoden sind die perfekte Ergänzung zur klassischen Schulmedizin. Nicht in einem Konkurrenzverhältnis stehend, sondern eher als komplementäre Abrundung soll sie verstanden werden, und gerade deshalb dürfen angehende Humanmediziner durchaus einen Blick auf die Möglichkeiten der alternativen Medizin werfen. Im späteren Verlauf ihrer beruflichen Entwicklung werden sie immer wieder darauf zurückgreifen können und bedeutende Erkenntnisse für ihre Diagnostik daraus ziehen.

Alternativmedizin: Schlüsselqualifikation für junge Humanmediziner

Alternativmedizin: Schlüsselqualifikation für junge Humanmediziner

Dabei ist das Feld der Heilmethoden äußerst vielfältig, und nicht weniger ausgeprägt sind die Möglichkeiten, sich beruflich und fachlich weiterzubilden. Der Energetiker  beispielsweise hilft dabei, die eigenen Energien wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Er verwendet dazu Hilfsmittel wie Farben, Steine, Klänge oder Düfte, und er strebt mit diesen Hilfsmitteln eine Reinigung des Energiefeldes an, das jeden Menschen umgibt. Der Energetiker ist damit ein Heiler im klassischen Sinn, der seinen Patienten zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verhilft.

Die Schamanismus-Akademie bietet darüber hinaus noch weitere vielfältigste Möglichkeiten, sich alternativmedizinisch weiterzubilden. Immer aber steht es dabei im Vordergrund, Menschen zu heilen und ihnen abseits der Schulmedizin zu einem gesunden Körper, zu mehr Energie und damit einfach zu mehr Lebensqualität zu verhelfen. Auch für angehende Humanmediziner ist ein Ausflug in diesen Teil der alternativen Heilmethoden äußerst inspirierend, bringt er doch eine Fülle von neuen Erkenntnissen, die mit der Schulmedizin perfekt zu kombinieren sind. Mit diesem Wissen können sich junge Mediziner grundlegend von der Konkurrenz abheben, sie schärfen damit schon in einem frühen Stadium ihrer Karriere das spezifische berufliche Profil und haben so auf dem Arbeitsmarkt alle Chancen, ihre eigene und ganz persönliche Nische zu finden. Das wiederum ist die perfekte Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.