Home / Gesundheit & Medizin / Ascorbinsäure: Keine prophylaktische Wirkung gegen Erkältung

Ascorbinsäure: Keine prophylaktische Wirkung gegen Erkältung

Vitamin C oder auch Ascorbinsäure hat einen guten Ruf. Zurecht – denn das Vitamin ist lebensnotwendig und wichtig für zahlreiche Funktionen im Organismus. Allerdings sind dem Alleskönner Ascorbinsäure auch Grenzen gesetzt: Gegen einen Infekt wirkt es nicht.

Ascorbinsäure: Keine prophylaktische Wirkung gegen Erkältung

Ascorbinsäure: Keine prophylaktische Wirkung gegen Erkältung

Vitamin C ist wichtig für das Immunsystem. Doch wer auf Vitamin C vertraut, um erst gar nicht krank zu werden,  der scheint vergeblich auf eine prophylaktische Wirkung gegen Infekte und Erkältungen zu hoffen. Eine Untersuchung mit 11.000 Menschen weltweit hat laut Medical Observer nämlich gezeigt, dass Vitamin C einer Erkältung nicht vorbeugen kann.

Wissenschaftler der Australian National University und der Universität Helsinki haben 30 internationale Studien unter die Lupe genommen. In einer Metaanalyse gingen sie der Frage auf den Grund, ob Vitamin C einer Erkältung vorbeugen kann. Die verschiedenen Studien hatten sich alle damit befasst. Die Teilnehmer mancher Studien  erhielten dabei eine Tagesration von 200 Milligramm.

Damit erhielten die Probanden eigentlich eine Überdosis, da nur etwa 100 Milligramm Ascorbinsäure täglich empfohlen werden.  Das Ergebnis: Die Teilnehmer wurden trotz Vitamin C krank. Allerdings kann  Vitamin C offenbar dazu beitragen, eine Erkältung zu verkürzen. Vor dem Ausbruch der Erkrankung kann die Ascorbinsäure allerdings nicht schützen.  Nur Menschen, die außergewöhnlichem Stress ausgesetzt sind oder an einem Mangel leiden, könnten von Vitamin C profitieren.