Home / Gesundheit & Medizin / Berufsbekleidung: Darauf müssen Einsteiger achten

Berufsbekleidung: Darauf müssen Einsteiger achten

Jungmediziner und Studierende nach dem Abschluss ihres Medizinstudiums sehen sich vor dem Berufseinstieg mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert. Bis man beruflich Fuß gefasst hat und sich einen guten Namen gemacht hat, dürften einige Jahre ins Land gehen. In dieser Zeit gilt es, sich in der Praxis zu etablieren und den Erfahrungsschatz ständig zu erweitern. Offensichtliche Kleinigkeiten wie die Versorgung mit der passenden Berufsbekleidung stehen eher im Hintergrund. Damit sich junge Mediziner auf ihren Beruf konzentrieren können, bieten Online-Shops für medizinische Berufsbekleidung ein breites Sortiment und einen umfassenden Service an. 

Berufsbekleidung: Darauf müssen Einsteiger achten

Berufsbekleidung: Darauf müssen Einsteiger achten

Noch vor wenigen Jahren konnte man Kleidung für den Praxisalltag nur im Fachgeschäft erwerben. In der knapp bemessenen freien Zeit musste man eine längere Einkaufstour einplanen, wenn Jacken, Hosen, Schuhe und andere Kleidungsstücke ersetzt werden mussten. Nicht selten war eine weite Anfahrt in die nächste Stadt erforderlich, weil es in kleinen Ortschaften kein Geschäft für medizinische Fachkleidung gab. Insgesamt war die Beschaffung äußerst langwierig und umständlich. Wer nicht das Glück hatte, die Klinikkleidung über den Arbeitgeber zu beziehen, weil dieser Wert auf einen einheitlichen Auftritt legte, musste in regelmäßigen Abständen einen Tag am Wochenende oder einen kostbaren freien Tag in der Woche opfern.

Heute haben sich einige Online-Shops auf den Versand von medizinischer Berufsbekleidung spezialisiert. Auf einer transparenten Internetpräsenz wie beispielsweise www.bfl-versand.de finden junge Ärzte und Studierende vor dem ersten Arbeitstag alles, was man an beruflicher Kleidung für Praxis und Klinik benötigt. Ganz wichtig ist die hohe Qualität der Kleidung. Sie muss den außerordentlichen Herausforderungen im Klinikalltag entsprechen und dabei robust und strapazierfähig sein, um auch nach häufigem Waschen gut auszusehen.

Natürlich steht die weiße Kleidung der Mediziner für Kompetenz und Seriosität. Sie muss stets einwandfrei sein. Flecken auf Hose oder Jacke hinterlassen einen wenig gepflegten und achtsamen Eindruck bei Kollegen, Patienten und Angehörigen. Wer einen Mediziner in beschmutzter Jacke in der Klinik sieht, assoziiert damit automatisch unachtsame und schlechte Arbeit. Deshalb ist ein ordentlicher Auftritt in Praxis und Krankenhaus so wichtig. Damit die Kleidung lange formschön bleibt, muss sie einige Voraussetzungen erfüllen, die nur bei einer Bestellung im medizinischen Fachhandel gegeben sind. So sollen Jacken, Hosen und Hemden bei hohen Temperaturen zu waschen sein. Dadurch sind Keime und Bakterien besser zu entfernen. Die helle Farbe soll langfristig strahlend wirken, ein Verblassen der Fasern ist zu vermeiden. Deshalb müssen Stoffe, Knöpfe und Nähte aus hochwertigem Material gefertigt sein. Auch die Form soll lange erhalten bleiben. Frisch gestärkt wirken Hemden und Blusen noch erheblich wertiger und souveräner, sofern es sich um einen festen und dennoch tragbaren Stoff handelt. Und schließlich müssen die funktionalen Details stimmen. Für medizinisches Zubehör aller Art muss zwar genügend Platz vorhanden sein, doch gleichzeitig dürfen Taschen oder Schlaufen nicht unnötig stören.

Ein medizinischer Online-Fachhandel ist auf diese hohen Anforderungen ausgerichtet und hält nur Berufskleidung vor, die im harten Klinikalltag dauerhaft besteht. Jungmediziner können sich nach der Bestellung im Online-Shop entspannt auf ihre Karriere konzentrieren und die ersten Schritte auf dem medizinischen Parkett gehen.