Home / Geld & Finanzen / Besser Vorsorgen als Nachtrauern

Besser Vorsorgen als Nachtrauern

Besser Vorsorgen als Nachtrauern

Besser Vorsorgen als Nachtrauern

Berufsunfähigkeitsversicherung ist kein Thema mit hohem Spaßfaktor. Aber eines mit großer Bedeutung. Wer nicht gerade als “Sohn” oder “Tochter” sein Leben bestreiten kann, weil er sich die richtigen Eltern ausgesucht hat, wird für seinen Lebensunterhalt arbeiten müssen. Der Beruf dient dazu, sich selbst und in vielen Fällen auch die Familie zu erhalten. Und was geschieht, wenn man diesen Beruf nicht mehr ausüben kann? Wenn sich beispielsweise der junge, hochbegabte Chirurg beim Einsteigen in den Wandervierer seines Rudervereins die Hände zwischen Ponton und Bootskante klemmt? Und zwei Finger steif bleiben? Zwei Tatsachen müssen an dieser Stelle bedacht werden. Der Staat bietet im Ernstfall nur geringe Hilfen und diese auch nur in einem sehr engen Rahmen. Die “gesetzliche Erwerbsminderungsrente”, sozusagen der Höhepunkt staatlicher Zuwendung, beträgt maximal 30% des vorigen Bruttolohnes. Tatsache ist auch, dass Berufsunfähigkeit jeden vierten Werktätigen trifft, wobei nur 10% aller Fälle auf einen Unfall zurückgehen.

Die Psyche als Risikofaktor

28% aller Fälle einer Berufsunfähigkeit haben psychische Ursachen. Gerade hochgebildete, ehrgeizige Arbeitnehmer bilden in dieser Hinsicht eine Risikogruppe, denn Depressionen und Überlastungssymptome sind die Kehrseiten der “Ich will nach oben”-Lebenseinstellung. Aber selbst wer es lockerer nimmt, ist vor Schäden am Bewegungsapparat nicht gefeit. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung tritt im Versicherungsfall mit einer vertraglich festgelegten Summe ein und verhindert einen sozialen Absturz. Die Alters- und Familienvorsorge bleibt in jedem Fall gesichert, die sich auftuende finanzielle Lücke wird auf ein verträgliches Maß reduziert. Schon diese Gewissheit hilft, die auslösenden psychischen Probleme nicht bis zur Unerträglichkeit weiter wachsen zu lassen. Weitere Informationen und Tipps zum Thema Berufsunfähigskeitsversicherung finden Sie unter http://www.berufsunfaehigkeitsversicherung.com