Home / Gesundheit & Medizin / Dauerhafte Schmerzzustände wirksam behandeln

Dauerhafte Schmerzzustände wirksam behandeln

Für angehende Humanmediziner ist es ein Thema, das ihnen in ihrer späteren medizinischen Berufspraxis immer häufiger begegnen wird: Diffuse Schmerzzustände gehören bei vielen Menschen zum Begleiter im täglichen Leben. Die Ursachen sind vielfältig, die Behandlungen nicht minder, doch immer sind es gravierende Einschränkungen, mit denen die Betroffenen auf Dauer zu leben haben. So können Schmerzen eher oberflächlich auftreten, sie resultieren dann aus Verletzungen von Knochen oder Gelenken. Viszerale Schmerzen gehen in die Tiefe, neuropathische Schmerzen dagegen stammen aus einer Verletzung der Nervenbahnen. Psychogene Schmerzen sind wiederum nicht auf organische Schäden zurückzuführen, sie sind häufig eher psychisch bedingt. Doch ungeachtet dessen ist jeder Schmerzustand auf ein Maß einzudämmen, das für den Patienten erträglich ist. Dazu kennt die Schulmedizin unterschiedlichste Schmerzmittel, nicht alle sind frei verkäuflich und ohne Nebenwirkungen.

Dauerhafte Schmerzzustände wirksam behandeln

Dauerhafte Schmerzzustände wirksam behandeln

Ein Zeitungsartikel der SZ verdeutlicht einmal mehr die Probleme für die Betroffenen, die sich ein Leben ohne Schmerz kaum noch vorstellen können. Häufig greift man dann zu Aspirin und ASS, doch ebenso häufig sind stärkere Geschütze wie Ibuprofen oder Diclofenac erforderlich. Opiode können auch längerfristig eingenommen werden, Tramal hilft bei sehr starken Schmerzständen ebenso über einen längeren Zeitraum. Doch immer ist dabei auf die Nebenwirkungen zu achten, denn jedes Schmerzmittel kann bei regelmäßiger Einnahme zu ungewünschten Nebenwirkungen führen.

Für die Betroffenen bleibt der Wunsch auf baldige Linderung, denn jeder dauerhafte Schmerzzustand beeinträchtigt die Lebensqualität. Allerdings ist eine genaue Diagnose schon aufgrund der vielfältigen Ursachen sehr schwierig. Die moderne Humanmedizin hat hier wohl noch einen weiten Weg vor sich.