Home / Gesundheit & Medizin / DrEd: Virtuelle Arztpraxis aus London stellt Onlinediagnose

DrEd: Virtuelle Arztpraxis aus London stellt Onlinediagnose

Neue Wege für medizinische Behandlung im Internet: Als größter deutscher Online-Arztservice bietet DrEd.com fachgerechte Behandlungen in vielen Bereichen an. Durch die Onlinekonsultation werden Wartezeiten vermieden, es fallen keine Praxisgebühren an. Die Behandlungskosten werden in der Regel von den jeweiligen Krankenkassen übernommen. Störungen der Gesundheit werden von dem Betroffenen zunächst häufig verdrängt. Wenn der Betroffene sich schließlich entschlossen hat das Problem in Angriff zu nehmen, wird das Einholen eines Termins bei dem entsprechenden Fach-Arzt oftmals als erste große Hürde empfunden. Insbesondere bei Fachärzten ist die Wartezeit für ein erstes Beratungsgespräch mitunter sehr lang.

Dr. med. Jasper Mordhorst: ärztlicher Direktor von Dr. Ed

Dr. med. Jasper Mordhorst: ärztlicher Direktor von Dr. Ed

Auch die medizinische Unterversorgung in strukturschwachen Regionen kann hier ein ernsthaftes Problem darstellen. DrEd.com versucht diese Lücken zu schließen und bietet eine unkomplizierte, schnelle und diskrete Behandlung durch ein erfahrenes deutsches Ärzteteam an Besonders bei Störungen im Bereich der Sexualität und der Behandlung von Erektionsstörungen besteht bei vielen Männern eine Hemmschwelle den Arzt aufzusuchen und das als heikel empfundene Problem zu schildern. Ein gut funktionierendes Sexualleben stellt einen wichtigen Faktor für die seelische Gesundheit des Betroffenen dar. Länger andauernde Potenzprobleme, die nicht behandelt werden, können auf Dauer zu schweren psychischen Störungen führen. Versagens-Ängste können diese Probleme bis hin zu einer erektilen Dysfunktion verschlimmern, die Beziehung zur Partnerin wird in Mitleidenschaft gezogen. In diesem Teufelskreis gefangen entwickelt der Patient nicht selten schwere Folgeerkrankungen wie Depressionen. Insbesondere für derartige Fälle kann das fachärztliche Team von DrEd.com eine Alternative zum herkömmlichen Besuch in einer Arztpraxis darstellen. Anzumerken sei hier allerdings das Wegfallen eines persönlichen Gesprächs zwischen Arzt und Patient in der gewohnten Form.

Mit Hilfe von zertifizierten Fragekatalogen können allerdings alle wichtigen Fragen ausreichend und dennoch persönlich geklärt werden. Eine fachgerechte Behandlung von Erektionsstörungen kann dann z.B. die Verschreibung von PDE-5-hemmenden Medikamenten wie Viagra oder Cialis als Erektionshilfe beinhalten. Um die Indikationen hierfür genau abzuklären, beantwortet der Patient über die Webseite zunächst eine Reihe von Fragen zu den individuellen Beschwerden. Ein Facharzt des DrEd.com-Teams  wertet die Fragen aus. In der Regel erfolgt innerhalb weniger Stunden eine Rückmeldung bei dem Patienten. Noch offene Fragen können in einem zweiten Schritt geklärt werden, der Arzt kann daraufhin eine Diagnose stellen und bei Bedarf eine individuelle Rezeptempfehlung aussprechen und zum schnellen Versand vorbereiten.Datenschutz und ein hohes Maß an Sicherheit bei der medizinischen Behandlung sind wichtige Punkte bei DrEd.com. Der wissenschaftliche Beirat, vertreten durch erfahrene Professoren des Universitätsklinikums Köln und Essen, begleitet und überwacht den medizinischen Dienst des Online-Arztservices. Die Wirksamkeit der Verschreibung von Sildenafil-haltigen Fertigarzneimitteln als Erektionshilfe bei Potenzproblemen, wird nach den Leitlinien des wissenschaftlichen Beirates regelmäßig bestimmt. Diese Prüfungen gewährleisten die durchgehende Absicherung einer optimalen Behandlungsqualität.