Home / Geld & Finanzen / Edelmetall – eine sinnvolle Geldanlage

Edelmetall – eine sinnvolle Geldanlage

Für alle, die ihr Geld nicht in Aktien oder Fonds investieren möchten und denen die Geldanlage in Festgeld oder Tagesgeld nicht genügt, sind Edelmetalle als Geldanlage eine sinnvolle Alternative. Im Gegensatz zu den Aktien oder Fonds sind die Kursverluste bei Edelmetallen deutlich geringer. Die Kurse für Edelmetalle schwanken im Laufe der Zeit, doch waren in den letzten Jahren deutliche Aufwärtstrends zu verzeichnen. Edelmetalle, zu denen Gold, Silber, Platin oder Palladium gehören, sind beständig, sie sind krisen- und inflationssicher. Gerade in Krisen- und Inflationszeiten sind Edelmetalle eine sinnvolle Geldanlage.

Edelmetall - eine sinnvolle Geldanlage

Edelmetall – eine sinnvolle Geldanlage

Will man Geld in Edelmetall anlegen, kann man zwischen Barren und Münzen wählen, abhängig davon, welchen Betrag man anlegen möchte. Wer hohe Beträge anlegen möchte, kann sich für Barren mit unterschiedlichem Gewicht aus Gold, Palladium oder Platin entscheiden. Münzen, beispielsweise die kanadische Maple Leaf, haben einen hohen Wert, viele dieser Münzen sind durch einen hohen Kursanstieg gekennzeichnet. Man kann ganze Unzen wählen, doch verschiedene Münzen sind als halbe Unzen oder als Viertelunzen erhältlich. Der Wert der Edelmetallmünzen besteht einerseits im Wert des Edelmetalls, andererseits im Sammlerwert.

Edelmetalle in Form von Barren oder Münzen muss man nicht immer zu Hause aufbewahren, denn man kann sie in einem Schließfach oder einem Depot bei einer Bank einlagern. Die Einlagerung ist kostenpflichtig, doch sind die Edelmetalle in diesem Fall bestens vor Diebstahl geschützt.
Will man Edelmetalle wieder verkaufen, sollte man das dann tun, wenn sie besonders hoch im Kurs stehen, damit man einen Gewinn erzielen kann.