Home / Gesundheit & Medizin / Erkältung: Hausmittel können Beschwerden lindern

Erkältung: Hausmittel können Beschwerden lindern

Eine Erkältung kann lästig und hartnäckig sein. Die Pharmaindustrie hat bisher kaum etwas wirkungsvolles gegen die Viren zur Hand. Präparate können meist Symptome und Beschwerden nur lindern. Allerdings können dies Hausmittel bei einer Erkältung natürlich auch.

Erkältung: Hausmittel können Beschwerden lindern

Hausmittel gegen Erkältung? Es gibt eine ganze Reihe an vermeintlichen Hausmitteln, die bei Husten, Halsweh und Schnupfen helfen sollen. Doch was wirkt wirklich? Und für welches Hausmittel lohnt sich der Aufwand. Die Redaktion des Gesundheitsmagazins Medical Observer ging dieser Frage nach und hat die besten Hausmittel gegen eine Erkältung gefunden.

Hausmittel – Erkältung: Nicht alles, was einen guten Ruf hat, wirkt auch tatsächlich. Aber es gibt auch Klassiker, die Beschwerden deutlich lindern können: Erkältungsbäder, Inhalieren und Kräutertee zum Beispiel. Die Naturapotheke hat dabei einiges zu bieten: Thymian, Eukalyptus, Pfefferminz können helfen, denn der Schleim wird dadurch verflüssigt. Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung haben sich pfanzliche Mittel als weit bessere Schleimlöser entpuppt. Auch bei Husten sind sie gute Helfer.

Auch Heilpflanzen wie Efeu, Primel oder Spitzwegerich haben sich als Naturwaffe gegen Husten dabei in Studien längst bewährt, wie das Magazin Medical-Observer berichtet.