Home / Lifestyle & Reise / Haare als Fashion Victims

Haare als Fashion Victims

Haare brauchen Pflege, das wissen vor allem diejenigen, die über eine längere Haarpracht verfügen. Allerdings bedeutet Pflege hier oftmals auch Arbeit: Spülungen, Haarkuren und natürlich der Schutz vor Sonneneinstrahlung durch Verwenden der entsprechenden Produkte. Allerdings kann sich der Aufwand in Grenzen halten, wenn auf die richtigen Produkte gesetzt wird. Solche, die besonders hochwertig sind, die vielleicht mehrere Schritte in einem erledigen (Shampoo und Spülung in einem o. ä.) und die genau auf den richtigen Haartyp abgestimmt sind.

Pflegeprodukte gegen den Bad-Hair-Day

Pflegeprodukte gegen den Bad-Hair-Day

Die Marke macht’s
Haare können als Fashion Victims bezeichnet werden; natürlich nur, wenn der Besitzer der Pracht sich auch entsprechend darum kümmert. Wer schon verschiedene Marken von Haarpflegeprodukten probiert hat, wird bestätigen können, dass die richtige Marke entscheidend ist für den Pflegeerfolg. Oft scheiden hier die Billighersteller aus, die Shampoos hinterlassen strohige Haare, begünstigen Spliss und die Spülungen bewirken lediglich ein rasches Nachfetten der Haare – von wirklicher Pflege keine Spur. Kein Wunder, dass so viele Menschen auf Wella Produkte setzen. Diese sind mit den neuesten Entwicklungen immer vornan, wobei hier die neuen Ideen auch wirklich sinnvoll sind. Auch andere exklusive Markenhersteller sind hervorragend in der Pflege, wie etwa die Redken Produkte.

Auf den Typ kommt’s an
Welche Art der Pflege verwendet wird, hängt vom individuellen Haartyp ab. Trockene Haare brauchen einen intensiveren Schutz, als schnell fettende. Feines Haar muss anders gepflegt werden, als volles und sehr robustes Haar. Doch nicht nur die Pflegeprodukte müssen typgerecht ausgewählt werden, sondern auch die Hilfsmittel für das Top-Styling. Wella und Redken bieten Produkte an, die Colorationen schützen, die dünnem Haar ein wenig mehr Volumen geben und die glattes Haar in eine wahre Lockenpracht verwandeln können – dies aber nur unter Verwendung einiger Hilfsmittel. Für die Auswahl des richtigen Produkts gilt, dass eine professionelle Beratung auf der einen Seite, auf der anderen Seite Mut zum Probieren wichtig sind.