Home / Lifestyle & Reise / Japanisch kochen: Studenten-Vergnügen der Extraklasse

Japanisch kochen: Studenten-Vergnügen der Extraklasse

Die japanische Küche gilt nicht nur bei Kennern als äußerst gesund und schmackhaft. Knackiges Gemüse, roher Fisch und gesunder Reis sind die wichtigsten Zutaten, welche der Gesundheit so unglaublich zuträglich sind. Nicht umsonst sind Japaner fit und leistungsfähig bis ins hohe Alter. Wer sich einen Hauch der japanischen Kochkunst nach Hause holen möchte, entscheidet sich vielleicht für einen Besuch beim angesagten Japaner in der Stadt. Doch weitaus gesünder ist es, sich die Finessen der japanischen Küche zu Hause selbst zuzubereiten. Ganz nebenbei verbringt man so einen netten Abend mit den Kommilitonen, denn ein gemeinsames Kochevent dürfte noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben.

Japanisch kochen: Studenten-Vergnügen der Extraklasse

Japanisch kochen: Studenten-Vergnügen der Extraklasse
Bild: © Sascha Bülow

Wer zum ersten Mal japanisch kocht, benötigt die richtige Ausrüstung. Japanische Messer sind die wichtige Basis, ohne sie ist die Zubereitung der schmackhaften Speisen kaum möglich. Alle Messer sind äußerst scharf, sie sind darauf ausgerichtet, den rohen japanischen Fisch in mundgerechte Stücke zu zerkleinern. Natürlich eignen sich die Schneidgeräte nicht nur für die japanische Küche, denn sie sind ein unverzichtbares Utensil in jeder Küche. Dennoch kommen sie besonders bei den schmackhaften kleinen Köstlichkeiten der asiatischen Küche zum Einsatz, denn bei den kleinen Sushi-Happen ist höchste Präzision gefordert.

Messer aus Japan gehen auf eine sehr alte Tradition zurück. Sie werden auch heute noch nach einer traditionellen Schwertschmiedekunst gefertigt, sie ist der Garant für die enorme Schärfe und Schneidfertigkeit der Markengeräte. Mit einem Messer aus Japan ist man sicher, für jede Speise das passende Schneidgerät zur Hand zu haben.

Aktuell ist ein Rabatt in Höhe von zehn Prozent erhältlich, wenn man im Online-Shop den Gutscheincode „goettingen“ eingibt. So erwirbt man japanische Messer bei www.messer-aus-japan.de bei aller Qualität recht kostengünstig, denn das Studentenbudget ist in der Regel noch überschaubar gehalten. Der attraktive Nachlass sorgt dafür, dass auch Studenten die köstliche japanische Küche zu Hause genießen können.