Home / Online & Offline / Laborausstattung: Was ist eigentlich Plexiglas?

Laborausstattung: Was ist eigentlich Plexiglas?

Laborausstattung: Was ist eigentlich Plexiglas?

Laborausstattung: Was ist eigentlich Plexiglas?

In jedem Labor findet es sich: Ein Glas, das irgendwie doch kein Glas ist. Gemeint ist damit Plexiglas, das auch als Acrylglas bezeichnet wird. Es vereint die Vorteile von Glas und Kunststoff und ist nahezu bruchsicher. Plexiglas wird häufig als Halbzeug angeboten. Bei Plexiglas handelt es sich um einen sehr stabilen Kunststoff, der klar wie Glas ist. Im Gegensatz zu Glas kann Plexiglas im Rahmen der Kunststoffbearbeitung auf vielfältige Weise bearbeitet werden. Plexiglas findet in der Forschung vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Kunststofftechnik und Plexiglasverarbeitung

Da Plexiglas deutlich bruchsicherer als Glas ist, kann es hohen Belastungen ausgesetzt werden. Es kann auf vielfältige Weise verarbeitet werden. In der Forschung kommen Rohre aus Plexiglas zum Einsatz. Ebenso können viele Hilfsmittel für die Forschung aus Plexiglas hergestellt werden. Plexiglas wird in Form von PMMA Platten geliefert. Diese Platten sind unterschiedlich stark und können auf Wunsch der Kunden zu den unterschiedlichsten Erzeugnissen verarbeitet werden. Für die Medizin und Forschung können durch eine hochwertige Plexiglasverarbeitung viele Hilfsmittel hergestellt werden.

Die Eigenschaften von Plexiglas

Plexiglas hat viele positive Eigenschaften, die vor allem für die vielen Einsatzgebiete und für die Verarbeitbarkeit sprechen. Plexiglas auf Basis von Acryl kann sich ausdehnen und kann daher auf unterschiedliche Weise verarbeitet werden. Kunststoffrohre können aus Plexiglas hergestellt werden. Plexiglas ist bis zu einer bestimmten Temperatur hitze- und kältebeständig. In der Kunststofftechnik lässt es sich unter Wärmeeinwirkung umformen und mechanisch behandeln. Plexiglas kann auf beliebige Weise zugeschnitten werden. Es ist beständig und sehr stabil. Beim Konstruieren mit Kunststoffen wird häufig Plexiglas verwendet. Kam früher zur Herstellung verschiedener Behälter für die Forschung Glas zum Einsatz, so wird heute häufig auf Plexiglas zugegriffen, da es bessere Eigenschaften besitzt. Es ist bruchsicherer und längst nicht so spröde wie Glas. Plexiglas kann auf sehr präzise Weise verarbeitet werden, was seine breit gefächerten Einsatzgebiete ausmacht. Im Gegensatz zu Glas hat Plexiglas ein geringeres Gewicht. Bauteile aus Plexiglas lassen sich auf unterschiedliche Weise miteinander verbinden.

Die Einsatzgebiete von Plexiglas

Acryl und Plexiglas können auf vielfältige Weise eingesetzt werden. In der Acrylglasverarbeitung  ergeben sich viele Möglichkeiten. Plexiglas wird zur Herstellung von Behältern in den verschiedensten Ausführungen verwendet. Besonders interessant sind die Einsatzgebiete von Plexiglas in der Medizin und in der Labortechnik. Aus Plexiglas können komplette Analysegeräte hergestellt werden. Die Geräte aus Plexiglas zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus. Da Plexiglas durchsichtig ist, werden Prozessabläufe sichtbar, was vor allem in der medizinischen Forschung und in der Labortechnik von Bedeutung ist. Plexiglas wird für viele Geräte und Hilfsmittel in der Medizin verwendet. Aus Plexiglas können Inkubatoren für Frühgeburten hergestellt werden. In der Medizin und in der Forschung sind häufig transparente Abdeckungen und Sichttüren erforderlich. Aus Plexiglas können sie in unterschiedlicher Dicke hergestellt werden.

Die Produktdatenblätter der verschiedenen Bauteile und Geräte aus Plexiglas informieren über die Eigenschaften von Plexiglas und über die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten. Auf Wunsch der Kunden können die verschiedensten Konstruktionen aus Plexiglas angefertigt werden.