Home / Gesundheit & Medizin / Marken-Schulranzen: Ergonomisch geformt, schick anzusehen

Marken-Schulranzen: Ergonomisch geformt, schick anzusehen

Niedliche Schulranzen für die Kleinsten, witzige Taschen für die Größeren und trendige Schulrucksäcke für Jugendliche: Das Spektrum an Schultaschen ist weit gefasst. Pfiff sollen sie haben, bunt dürfen sie sein, doch ihnen allen ist gemein, dass sie sich mit den Ansprüchen der Kinder verändern. Außerdem dürfen sie selbstverständlich den noch jungen Rücken nicht überlasten, sie müssen leicht sein und dennoch ein angemessenes Fassungsvermögen haben. Keine leichte Aufgabe stellt sich somit den etablierten Anbietern am Markt, denn so wichtig Funktionalität und Design sind, so wichtig ist doch die ergonomische Gestaltung der Tasche. Sie muss zwingend an die neuesten medizinischen Erkenntnisse aus der Humanmedizin angepasst sein, damit der kleine Rücken auch im Wachstum nicht geschädigt wird. Ein Scout Schulranzen kombiniert diese Ansprüche perfekt, denn er vereint in sich die hohen Ansprüche an Funktionalität, Design und Ergonomie.

Marken-Schulranzen: Ergonomisch geformt, schick anzusehen

Marken-Schulranzen: Ergonomisch geformt, schick anzusehen

Tatsächlich kommt der Ergonomie eine besondere Bedeutung zu. Schulanfänger tendieren dazu, meist alle ihrer Bücher einzupacken, damit im Zweifel nichts vergessen wird. Doch die Schultasche wird damit unnötig schwer, und es besteht die Gefahr, dass die noch nicht völlig ausgebildete und kräftige Muskulatur überanstrengt wird. Im schlimmsten Fall kann das sogar ernsthafte und dauerhafte Rückenprobleme nach sich ziehen. Rückschäden durch Schulranzen sind keine Seltenheit bei Kindern, doch eine gute Schultasche kann durchaus dafür sorgen, dass der junge Rücken nicht über Gebühr belastet wird. Am Ende bleibt das gute Gefühl, dass schon die Kleinsten einen schicken Schulranzen ihr Eigen nennen, der eher eine Wohltat als eine zusätzliche Belastung ist.