Home / Gesundheit & Medizin / Rheuma: Genaue Diagnose dringend notwendig

Rheuma: Genaue Diagnose dringend notwendig

Schon morgens beim Aufstehen tun Knochen und Gelenke weh, im Lauf des Tages wird es nicht besser, und beim abendlichen Gang ins Schlafzimmer hat man wieder einmal einen Tag hinter sich gebracht, an dem man sich nicht bewegen kann. Ein klarer Fall von Rheuma, so denkt man sich, denn schließlich hat man genau das von der alten Großmutter immer gehört. Hatte sie nicht Zeit ihres Lebens an Rheuma gelitten und musste deshalb immer wieder in ärztliche Behandlung? Natürlich liegt das Krankheitsbild in der Familie, man denkt an die Vererbung und schon ist klar: Man ist an Rheuma erkrankt und wird sich nun für den Rest seines Lebens damit herumplagen. Doch wie so oft im Leben – ganz so einfach ist es nicht.

Rheuma: Genaue Diagnose dringend notwendig

Rheuma: Genaue Diagnose dringend notwendig

Tatsächlich kennt die moderne Medizin heute unterschiedlichste Möglichkeiten, die heftigen Schmerzen in den Gelenken zu lindern. Dabei muss es nicht immer Kortison sein, und auch andere gravierende und mit Nebenwirkungen verbundene Schmerzmittel müssen nicht zwangsläufig eingesetzt werden. Denn bevor man sich mit solchen Mitteln auseinandersetzt, deren Einnahme langfristige gesundheitliche Folgen haben kann, ist zunächst einmal die detaillierte Diagnose zu klären. Ist es tatsächlich Rheuma, das uns Tag für Tag plagt, oder liegt ein anderes Krankheitsbild zugrunde? Hier hilft nur der Besuch bei einem erfahrenen Facharzt, der nicht nur eine belastbare Diagnose erstellt, sondern auch zielgerichtet behandeln wird – sofern dies notwendig ist.

Weil eben Rheuma nicht gleich Rheuma ist, sind hier Krankheitsbilder im Rahmen von Fallgeschichten beschrieben, die zunächst weiterhelfen können bei der Beantwortung der Frage, ob man nun an Rheuma leidet oder nicht. Eine dezidierte Diagnose muss aber immer der Facharzt stellen. Hat man aufgrund der Schilderungen doch den Eindruck, an der schmerzhaften Krankheit zu leiden, ist der schnelle Gang zu Facharzt Pflicht – damit man sich zukünftig doch wieder besser bewegen kann.