Home / Geld & Finanzen / Schufa-Eintrag und Schuldenfalle – was tun?

Schufa-Eintrag und Schuldenfalle – was tun?

Das Studentenleben ist heute auch nicht mehr das, was es vor Jahren einmal war – das ist zumindest die einhellige Meinung junger Studierender, die von den Eltern noch vom gemütlichen Studentenleben erzählt bekamen. Eine Vorlesung jagt die nächste, dazwischen Lernen für die nächste Klausur, und ab und zu möchte man sich noch mit Freunden treffen. Da kann es im Eifer des Gefechts schon einmal passieren, dass die Handyrechnung nicht bezahlt wird.

Schuldenfalle Klamme Kassen und der Dispo-Kredit

Schuldenfalle Klamme Kassen und der Dispo-Kredit

Das muss nicht einmal an der chronischen Geldnot der Studenten liegen, sondern die Rechnung geht einfach im turbulenten Alltag unter – und wenig später sieht man sich auf unangenehme Art und Weise völlig überraschend mit einem Eintrag in der Schufa konfrontiert! Spätestens jetzt ist handeln angesagt, denn mit einem Schufa-Eintrag ist nicht zu spaßen: Man darf kein Konto mit Dispositionsrahmen mehr einrichten, man erhält keine private Krankenversicherung mehr, und auch ein Handyvertrag wird mit einem Schufa-Eintrag nicht abgeschlossen. Wie also kann man den Schufa eintrag löschen lassen?

Unter www.schufaeintragloeschen.org erfahren Betroffene alles rund um die schnelle Löschung des Schufa-Eintrags. Ist eine etwa Forderung der Schufa nach dem 01. Januar 2007 mitgeteilt worden und ist der Betrag kleiner als 1.000 Euro, kann der Eintrag sofort aus der Schufa gelöscht werden, sofern die Forderung innerhalb eines Monats bezahlt wurde. Dazu muss der Gläubiger die Zahlung lediglich an die Schufa melden. Mit dieser studentenfreundlichen Regelung ist es möglich, die Schufa schnell wieder in Ordnung zu bringen. Allerdings darf die Forderung nicht tituliert sein, es darf also kein Mahnbescheid vorliegen, denn hier gelten andere Regeln. Ist eine der genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, wird der Eintrag aufrecht erhalten.