Home / Gesundheit & Medizin / Vegane Ernährung während Schwangerschaft und Stillzeit

Vegane Ernährung während Schwangerschaft und Stillzeit

Immer mehr Menschen gehen zu einer vegetarischen oder sogar veganen Ernährung über. Einerseits sind Überzeugung und Respekt vor den Tieren die Gründe dafür, andererseits fühlen sich viele Menschen einfach wohler, wenn sie keine tierischen Produkte zu sich nehmen. Während der Schwangerschaft glauben allerdings viele Frauen, Fleisch oder Milchprodukte zu sich nehmen zu müssen. Allerdings ist das nicht erforderlich; wichtig ist nur, dass man die richtigen Speisen zu sich nimmt.
Maya, die mit 40 Jahren noch einmal schwanger geworden ist, war bereits einige Zeit vor ihrer Schwangerschaft überzeugte Veganerin. Sie wollte ausprobieren, wie eine vegane Ernährung während der Schwangerschaft funktioniert, doch wollte sie auf keinen Fall dem zu erwartenden Kind schaden. Sie ernährte sich vegan und blieb unter ärztlicher Beobachtung.

Vegane SchwangerschaftWährend der Schwangerschaft kommt es darauf an, die Ernährung auf die veränderten Bedürfnisse umzustellen. Man benötigt während der Schwangerschaft viele Nährstoffe. Viel Gemüse, Sojabohnen und Sojasprossen liefern wichtige Nährstoffe für die vegane Schwangerschaft. Auf Süßigkeiten muss man bei einer veganen Schwangerschaft nicht verzichten, man kann geröstete Sojabohnen essen. Knabbereien kann man in Form von rohem Gemüse und Obst genießen, beispielsweise mit Möhren, Paprikaschoten, Äpfeln und Bananen. Maya fühlte sich mit dieser Art von Ernährung gut, sie kann eine vegane Ernährung während der Schwangerschaft nur empfehlen. Das Kind hat sich im Mutterleib gesund und normal entwickelt.

Ist das Kind erst auf der Welt, kommt es auf die richtige Ernährung während der Stillzeit an. Man benötigt viele Nährstoffe, vor allem Produkte aus Soja sind für die Stillzeit geeignet.