Home / Online & Offline / Vergessen Sie Ihre Kunden nicht

Vergessen Sie Ihre Kunden nicht

Es ist stressig, es ist teuer. Aber letztendlich lohnen sich Weihnachtsgeschenke und bringen viel Freude. Aber bei allen Präsenten für die Familie und Freunde – vergessen Sie auch nicht Ihre Firmenkunden. Auch Geschäftspartner freuen sich über Weihnachtsgeschenke, sie festigen den Kundenkontakt und lassen sich sogar von der Steuer absetzen.

Warum auch Geschäftspartner Weihnachtsgeschenke erhalten sollten:

Kleine Aufmerksamkeiten rücken Ihre Firma in ein besonderes Licht. Worüber freuen Sie sich selbst: tausende, sich gleichende Weihnachtskarten oder ein persönliches Geschenk von Ihren Lieferanten, Hersteller oder Kommunikationspartner? So geht auch es Ihrem Gegenüber.
Mit der richtigen Kombinationen können Sie mit einem Weihnachtsgeschenk die Weichen für eine tolle Zusammenarbeit für das kommenden Jahr stellen. Nutzen Sie die kleine Aufmerksamkeit, um die Firma ins Gespräch zu rücken. Mit dem richtigen Geschenk erinnern sich immer wieder an Ihr Angebot. Achtung: ein persönlich überreichtes Geschenk fördert die Kundenbindung deutlich mehr. So fühlt sich jeder Geschäftspartner als etwas Besonderes. Also verzichten Sie, wo es geht, auf den Postweg.

Die Steuerlichen Vorteile:

Das Schenken aus finanziell: denn viele Geschenke lassen sich auch steuerlich absetzen. Das gilt für Präsente, die betrieblich veranlasst sind – also: das Geschenk muss zur Vertiefung der geschäftlichen Beziehung dienen. Das Privatgeschenk fällt da nicht darunter.
Auch ist auf die preisliche Höhe des Präsentes zu achten. Um es steuerlich absetzen zu können, darf es die jährliche Freigrenze für Geschäftspartner von 35 Euro netto (bei Kleinunternehmen 35 Euro brutto) nicht überschreiten. Geschenke für Mitarbeiter dürfen auch 44 Euro pro Jahr kosten. Lassen Sie beim Kauf Name und Anlass auf den Verkaufsbeleg vermerken, um das Geschenk absetzen zu lassen.

Was Kunden sicher nicht wollen:

Vermeidet Sie Beliebiges. Im vergangenen Jahr haben nach dem Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e. V. Unternehmen in Deutschland 3,46 Milliarden Euro für Werbemittel ausgegeben. Mehr als zwei Drittel (71 Prozent) haben bevorzugt Streuartikel gekauft, also Werbeartikel bis zu zehn Euro. Damit können Sie sicher nicht bei Ihren Kunden punkten. Der normale Werbekugelschreiber, die langweilige Mappe mit dem Firmenlogo oder der x-beliebige Kaffeebecher sind nicht das perfekte Weihnachtsgeschenk. Dieses sollte sich immer aus der Masse herausheben: pfiffige Ideen, Geschenke mit dem „Aha“-Effekt und Präsente, bei denen der Humor nicht zu kurz kommt – damit stechen Sie im Haifischbecken der Geschenke heraus. Auch bei betrieblichen Weihnachtgeschenken gilt: je origineller und persönlicher, umso besser.

Vergessen Sie Ihre Kunden nicht

Vergessen Sie Ihre Kunden nicht

Nützliche Tipps und Ideen für Geschäftskunden:

Wer jetzt glaubt, in der stressigen Zeit in den überfüllten Geschäften auch noch für seine Kunden auf Präsente-Jagd gehen zu müssen, liegt falsch. Denn im Internet lassen sich bei zahlreichen Onlineanbietern (z.B. auf www.weihnachtsgeschenke.org) bequem interessante Ideen finden und liefern. Mit einigen Klicks gelangen Sie hier zum Kundenglück.

Welcher Kunde trinkt keinen Kaffee? Machen Sie sich diese Eigenschaft zu Nutze und verschenken Sie doch den Kaffeebecher mit Stimmungsbarometer. Das sorgt für gute Laune im Büro. Mit Name und Datum versehen, wird diese Kaffeetasse einzigartig, bewahrt den morgenmuffligen Besitzer vor so mancher unnötigen Störung und die Kollegen vor unliebsamen Reaktionen. Das Stimmungsbarometer reagiert auf die Hitze des Kaffees und seine Fülle im Becher. Je mehr der Kollege konsumiert hat, desto eher wechselt das Barometer vom Zustand „Ganz ruhig sein“, über „vorsichtig ansprechbar“ bis hin zu „Kommunikation gestattet” an. Der Lacher beim Beschenkten ist garantiert.

Ehren Sie Ihren besten Mitarbeiter: Mit der „Star of Fame“ – Auszeichnung! Dieses Wandbild mit dunklem Rahmen macht sich in jedem Büro gut, nicht nur zur Dekoration. Der dem Hollywood-Stern nachempfundene „Star of Fame“ zeigt jedem Partner, dass er etwas Besonderes ist. Wunschname und Datum können bei der Bestellung individuell eingetragen werden. Damit bekommt die Danksagung eine spezielle Bedeutung.

Geld verschenkt man nicht. Oder doch? Die magische Geldgeschenkbox ist genau das richtige Präsent für Liebhaber von Rätseln. Denn sie lässt sich nur mit einem Trick öffnen. Das gut sichtbare Geld ist nicht einfach zu erreichen. Mit den richtigen Worten eingraviert, kann dieses Geschenk zu einem der Highlights werden.

Der langweilige Kugelschreiber mit dem üblichen Werbeaufdruck ist passé. Warum nicht einmal einen wertvollen Kugelschreiber aus Holz schenken, der mit einer Gravur persönlich wird? Der Geschäftsführer ihrer Partnerfirma wird bei jeder Unterschrift an Sie denken. Der Kugelschreiber sticht aus der Plastikmasse heraus.

Probieren Sie es auch und erleben Sie selbst, welche Wirkung kleine Geschenke für Kunden haben können.