Home / Gesundheit & Medizin / Vitamine: Schmierstoffe für den Körper

Vitamine: Schmierstoffe für den Körper

Wie der menschliche Körper mit seinen Finessen funktioniert, wissen Studenten der Humanmedizin besser als unzählige ihrer Kommilitonen. Wie man aber das feine Geflecht aus Muskeln, Nerven, Organen und vielen weiteren Bausteinen zum reibungslosen Funktionieren bringt, ist selbst in der Wissenschaft nicht vollumfänglich erforscht. Welche Rolle spielen Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Co? Was passiert, wenn der Körper nicht ausreichend mit den kleinen Kraftpaketen versorgt ist? Und wie kann man mit Ernährung oder der gezielten Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln dazu beitragen, dass das komplizierte Regelwerk in unserem Körper perfekt funktioniert?

Vitamine: Schmierstoffe für den Körper
Vitamine: Schmierstoffe für den Körper

Tatsächlich spielen gerade Vitamine eine nicht zu unterschätzende Rolle im menschlichen Körper. Sie halten die Haut schön und faltenfrei, sie sorgen für straffe Muskeln, und sie sind überhaupt der wichtigste Baustein für Attraktivität und Leistungsfähigkeit. Wirkt die Haut fahl und zeigt erste Falten, können Vitamine von außen und von innen helfen. Fühlen wir uns schlapp und müde, fehlen Mineralstoffe und wiederum Vitamine. Und unzählige Krankheiten sind auf einen Mangel an Vitaminen zurückzuführen. Sie können mit einer zielgerichteten Nahrungsergänzung gelindert werden. Das Wissen um die Wirkungsweise dieser elementaren Stoffe findet sich jetzt in einer anschaulich aufgemachten Internetpräsenz wieder. Der Vitamin-Ratgeber weist den Weg durch das Dickicht der wasser- und fettlöslichen Vitamine und zeigt, bei welchen Beschwerden welche Nährstoffe fehlen.

Vitamine für schwangere Frauen sind von großer Bedeutung, damit es mit dem ersehnten Nachwuchs klappt. Auch während der Schwangerschaft ist beispielsweise Folsäure ein essenzieller Baustein, den der Körper dann in hohem Maße auch zum Wohl des ungeborenen Kindes benötigt. Vitamine bei PMS  helfen Frauen, die unter dem gefürchteten Prämenstruellen Syndrom leiden. Sie können mit wenigen zusätzlichen Vitaminen für Linderung sorgen. Und schließlich hat sich das Coenzym Q10 einen Namen gemacht als Wunderwaffe gegen Falten, die maßgeblich durch freie Radikale entstehen.

Ausgestattet mit diesem Wissen, dürfte es für junge Medizinstudenten ein Leichtes sein, den Körper als feines Regelwerk zu verstehen, das immer ausreichend unterstützt werden muss, um wie ein Uhrwerk zu funktionieren. Dieses Wissen erleichtert nicht nur die eigene Arbeit, sondern es ist ein wertvolles Hilfsmittel im Kampf gegen die Krankheiten ihrer Patienten.