Home / Gesundheit & Medizin / Zumba: Von der Tanzsportart zum Lebensgefühl

Zumba: Von der Tanzsportart zum Lebensgefühl

Beim Besuch im heimischen Fitness-Studio kommt man nicht daran vorbei, und auch im Fernsehen stößt man immer wieder auf die Trendsportart nach lateinamerikanischen Rhythmen: Zumba vereint alle Ansätze von Sport, Tanz und sehr viel Spaß. Ganz nebenbei tut die Bewegung nach heißer Musik ganz einfach gut, sie baut Kraft und Ausdauer auf, und sie reduziert den sprichwörtlichen Stress nach einem langen und harten Arbeitstag in der Klinik oder an der Uni. Doch damit nicht genug, denn Zumba hat nicht nur nach Meinung von Insidern das Zeug dazu, den Aerobic-Boom aus den 1980er Jahren in den Schatten zu stellen. Denn Zumba ist mehr als Sport und Fitness – Zumba ist ein Lebensgefühl.

Zumba: Von der Tanzsportart zum Lebensgefühl

Zumba: Von der Tanzsportart zum Lebensgefühl

Ganz ursprünglich sollte Zumba Spaß am Sport und an der Bewegung vermitteln, und der Vater des Zumba – der Kolumbianer Alberto Perez – wollte vorrangig die eigene Gesundheit verbessern und Kalorien verbrennen. Es entstand das Zumba Fitnessprogramm, das seit der Einführung im Jahr 1999 als offizieller Markenname registriert ist und danach seinen Siegeszug um die Welt antrat.

Auf Tranzworkout.net finden Zumba-Anhänger und solche, die es werden wollen, deshalb alles, was man rund um die temperamentvolle Tanzsportart wissen muss. Neben einem Ausflug in die Welt der passenden Zumba-Kleidung, der richtigen Musik, CDs und DVDs zur Anleitung gibt es vor allem auch einen interessanten Überblick über die gängigen Kurse, denn entgegen der herrschenden Meinung ist Zumba nicht nur für junge Leute mit Bewegungsdrang eine angesagte Sportart.

Schon die Kleinsten zwischen vier und 12 Jahren lernen mit Zumbatomic, wie viel Spaß Bewegung nach fetziger Musik macht. Aqua Zumba ist dagegen die gelenkschonende Variante und für jede Altersgruppe geeignet. Zumba Gold wiederum zielt auf die ältere Generation ab und überrascht mit insgesamt langsameren, aber nicht minder effektiven Bewegungsabläufen. Das macht die hippe Tanzsportart zum passenden Kraft-Ausdauer-Training für jede Altersgruppe.